1. Start
  2. TV-Puppenspieler
  3. Workshops
  4. Autor
  5. Puppentheater Live
  6. Puppenbau
  7. zur Person
  8. Kontakt
Deutsch | EnglishWorkshops >> Training in Kairo
diggy_gruppenbild.jpg

Puppenspiel-Coach

In Puppenspiel-Workshops lehrt Bodo Schulte das Spiel mit Handpuppen, Stabfiguren und Klappmaulpuppen (TV- und Film-Puppen).

Bei den Filmpuppen-Seminaren steht neben dem lippensynchronen Sprechen insbesondere das Teamspiel (Hand- und Kopfspieler) sowie das Kamera-Spiel über Kontroll-Monitore (TV) im Mittelpunkt.

Bodo Schulte leitet als Trainer Seminare für professionelle Puppenspieler, aber auch für Einsteiger und Semi-Profis. Seine Erfahrungen als Diplom-Sozialarbeiter in der Bildungsarbeit ergänzen dabei die Erkenntnisse aus 20 Jahren Theater- und Fernseharbeit als Puppenspieler.

Bodo Schulte lernte selbst u.a. bei H.P. Schmälter (Dortmund) und P.K. Steinmann (Berlin), der leider 2005 verstorben ist.

Zurück zu den Workshops


Workshop in Ägypten:



Zuletzt bildete Bodo Schulte in einem "Trainingslager" 7 ägyptische Puppenspieler und Puppenspielerinnen im Auftrag des Senders al jazheera in Kairo / Ägypten aus.

Die Produktionsfirma Neoproduction/Kairo hatte beim deutschen Puppenbauer Peter Röders (www.fabula.filmpuppen.de) zwei Klappmaulpuppen in Auftrag gegeben und Bodo Schulte castete und trainierte eine Woche lang im August 2005 die besten Spieler, die im Anschluss daran die ersten Sendungen mit den Figuren ?Marmar und Lulu? produzierten. 

Da die zuvor ausgewählten Kandidaten unterschiedliche Erfahrungen hatten (Von der ägypt. Sesamstrasse "Alam Sim Sim" bis hin zu "noch nie ne Puppe in der Hand gehabt"), wurde in den ersten Tagen vornehmlich Basistraining durchgeführt, bei dem allerdings schnell klar wurde, wer die größten Talente hat. 

Dieses ?Talent? im Zusammenspiel mit körperlicher Fitness, Engagement und Teamfähigkeit zeichnete schließlich die vier Puppenspieler aus, die letztendlich als MARMAR und LULU- Spieler ausgewählt wurden. 

Besondere Schwierigkeit bestand in diesem ägyptischen Workshop darin, dass Körper und Kopf (also auch die Mundbewegungen) von den beiden erfahrenen Männern gespielt werden sollten, wobei die beiden Frauen, die im Puppenspiel Neulinge waren, das Handspiel zu übernehmen hatten. 
Da aber die Produktionsfirma darauf bestand, dass die Puppen weibliche Stimmen haben sollten, sprachen die weiblichen Puppenspieler nun den Text, wobei die männlichen Kollegen synchron die Klappmäuler zu bewegen hatten! 


Bodo Schulte zeigt den ägyptischen Puppenspielern das Monitorspiel.

Bei etwa 30° (heruntergekühlter) Raumtemperatur und nur 7 Tagen Zeit, ein schweißtreibendes Unterfangen. Doch die sehr engagierten Puppenspieler Sheymee, Ashraf, Noha und Temer begeisterten ihren Trainer Bodo Schulte immer wieder und die Zusammenarbeit wurde von Tag zu Tag herzlicher. 

Ein großartiges Erlebnis mit großartigen Menschen! 




(Sprich: "Schokran, assalamo allaikom!"   Übersetzung: "Danke, Friede sei mit Euch!"